Andacht vom 19.04.2020,

Quasi modo geniti infantes

Liebe Gemeinde,

auch wenn nun Überlegungen zu ersten Schritten aus den Einschränkungen im öffentlichen Leben heraus angestellt werden, können wir uns noch nicht wieder zum Gottesdienst versammeln.
Darum verschicken wir nun schon zum sechsten Mal die „Lenneper Sonntagspost“.

Um 10 Uhr werden auch am 1. Sonntag nach Ostern die Glocken unserer Stadtkirche für zehn Minuten läuten, dann laden wir sie ein, zuhause Andacht zu halten, aneinander zu denken und füreinander und miteinander zu beten. Wir dürfen uns dabei verbunden fühlen mit Gott und miteinander.


„Wie neugeboren?!“ ist das Motto der Andacht 1. Sonntag nach Ostern, dem 19. April 2020.

Den Text zum Herunterladen gibt es hier:

https://kurzelinks.de/ihbm

Die Andacht als Video finden Sie hier:

https://kurzelinks.de/ynkm

Besuchen Sie uns auch auf Facebook:

https://www.facebook.com/pages/category/Religious-Organization/Ev-Kirchengemeinde-Lennep-371286016570118/


Wir können uns nicht im Kirchraum versammeln und dadurch entfällt auch das Sammeln der Kollekte. In unserer Landeskirche werden bei Gottesdiensten am Sonntag normalerweise 50000 bis 70000 Euro gesammelt. Dieses Geld fehlt nun bei den Projekten, es wurde von den Organisationen eingeplant. Unsere Landeskirche hat nun den „online-Klingelbeutel“ möglich gemacht.

Projekte und Spendenmöglichkeit finden Sie unter https://www.kd-onlinespende.de .

Gott segne Geber und Gaben und die Menschen, die unsere Gaben empfangen werden.


Wie auch in den vergangenen Wochen beteiligen wir uns als Kirchengemeinde an der EKD-Aktion „Balkonsingen“. Täglich um 20.30 Uhr ist unser Kirchturm erleuchtet und wir laden ein am offenen Fenster oder auf dem Balkon oder im Garten „Der Mond ist aufgegangen“ zu singen oder zu musizieren, dabei gern auch eine Kerze am Fenster zu entzünden und das Vater unser zu sprechen. Auch dabei mögen wir Verbundenheit erleben und Stärkung.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Joachim Pöplau